Wessal Alkhalil – Zahntechnikerin aus Syrien

Wessal Alkhalil ist Zahntechnikerin und floh Mitte 2014 von Syrien nach Hamburg. In Damaskus führte die 37-Jährige ihr eigenes Dentallabor mit sechs Mitarbeitenden. In Hamburg angekommen, stand sie vor dem Nichts. Die erfahrene Fachkraft wandte sich im August 2014 an die Anerkennungsberatung der Handwerkskammer Hamburg. Ihr nächstes Ziel: den Meister machen und zurück in die Selbstständigkeit.

Mit ihren Kollegen klappt die Zusammenarbeit fachlich und menschlich gut. Auch die Verständigung wird immer besser.
„Sie hat fachlich und menschlich überzeugt!“

Eine bunte 3-D-Aufnahme eines Gebisses dreht sich auf dem Monitor. Gleich nebenan fräst sich langsam der passende Zahnersatz aus einem Zirkon-Block. Bei einem Besuch an ihrem neuen Arbeitsplatz zeigt Alkhalil, wie diese modernste Technik der Zahnmedizin funktioniert und wie die Rohlinge später aufbereitet werden. Nach Erhalt ihrer vollen Gleichwertigkeit hat sie im April 2016 eine feste Anstellung gefunden – in einer Zahnarztpraxis in Hamburg-Eppendorf. Die Praxis mit integriertem Dentallabor bietet bereits die 3-D-Technologie an. „Ich habe nicht schlecht gestaunt, als Frau Alkhalil im Vorstellungsgespräch berichtete, dass sie diese Technologie ebenfalls in ihrem Dentallabor in Damaskus eingesetzt hat“, berichtet Dr. Weiss. „Sie hat fachlich und menschlich absolut überzeugt.“

 

Ihr Anerkennungsverfahren

Erster Schritt des Anerkennungsverfahrens ist ein Vergleich der ausländischen Zeugnisse mit den Ausbildungsinhalten des deutschen Referenzberufs. Da Alkhalil auf der Flucht keine Unterlagen mitnehmen konnte, wurde in ihrem Fall eine Qualifikationsanalyse durchgeführt. Dabei beurteilten Sachverständige und Ausbilder während einer Praxiswoche, was sie in ihrem Beruf gelernt hat. Ergebnis: Ihre Ausbildung wird als teilweise gleichwertig anerkannt. Für eine volle Anerkennung wurde eine Anpassungsqualifizierung mit individuellen Maßnahmen vereinbart. So musste sie sich beispielsweise das Verarbeiten von zahnfarbenen Werkstoffen aneignen. Einen Sprachkurs wollte sie ohnehin noch besuchen. Im Februar 2016 wurde ihr die volle Gleichwertigkeit ihrer Ausbildung bescheinigt.

 

STATIONEN IM ÜBERBLICK
  • Apr 2014 Flucht aus Syrien nach Hamburg
  • Aug 2014 Erster Termin bei der Anerkennungsberatung der Handwerkskammer Hamburg
  • Okt 2014 Qualifikationsanalyse: Praxiswoche in den Hanseatischen Dental Werkstätten
  • Okt 2014 Bescheid über die teilweise Anerkennung ihres Abschlusses
  • Aug 2015 – Jan 2016 Fünfmonatige Anpassungsqualifizierung:
  • Feb 2016 Bescheid über die volle Anerkennung ihres Abschlusses

 

Stand: Juni 2016 / Fotos: Ingo Johannsen

Weitere Projekte

Nach oben