Jobcenter startet “Jahr der Anerkennung” in Kooperation mit IQ

Erstmalig ruft Jobcenter team.arbeit.hamburg für 2020 zum “Jahr der Anerkennung” auf und arbeitet dabei eng mit dem IQ Netzwerk Hamburg zusammen. Ziel ist es, das Thema bei allen Mitarbeitenden der Jobcenter-Standorte noch besser zu platzieren, zu aktualisieren und zu festigen. Die Kooperation umfasst vielfältige Schulungsangebote, kollegiale Beratungen oder auch einen “Heißen Draht zur ZAA”, die von den IQ Teilprojekten ZAA, AMinA, Frauen aus Afrika erfolgreich im Anerkennungsverfahren, migration.works und der Koordination konzipiert und angeboten werden. Zielgruppe sind die rund 60 Migrationsbeauftragten aller Standorte vom Jobcenter in Hamburg, die das Know-how als Multiplikator*innen in ihre Teams tragen. “Das Aktionsjahr gemeinsam mit dem Jobcenter geht weit über unsere bisherigen Schulungsangebote vor Ort hinaus”, so Referatsleiterin Beate Spyrou vom IQ Netzwerk Hamburg. “Wir haben so die Chance, die hohen Qualitätsstandards von IQ zu etablieren und das große Potential von zugewanderten Fachkräften zu nutzen.”

Weitere Termin

Nach oben