Anpassungsqualifizierungen (APQ) in Handel & Dienstleistungen

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM)

Die Branchen Gastronomie, Logistik, Handel und Dienstleistung suchen dringend Fachkräfte – auch in Hamburg! Damit zugewanderte oder geflüchtete Fachkräfte dieser Branchen auch in Deutschland wieder in ihren Berufen arbeiten können, vermittelt ASM individuelle Anpassungsqualifizierungen (APQ). Zielgruppe der APQ sind Menschen mit Migrationshintergrund, deren ausländischer Berufsabschluss von der IHK FOSA als teilweise gleichwertig anerkannt wurde. Die Qualifizierungen werden individuell und fachspezifisch in Betrieben durchgeführt. ASM begleitet die Ratsuchenden – von der beruflichen Orientierung und Einschätzung der beruflichen Kompetenzen über Antragstellung bis hin zur Entwicklung der individuellen APQ mit dem kooperierenden Betrieb. Dabei arbeitet ASM eng mit der IHK FOSA und Partnern wie der ZAA und dem Jobcenter zusammen. ASM ist eine Migrantenselbstorganisation und wurde 2007 von Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund und Unterstützung der Handelskammer Hamburg gegründet.

Was ist eine Anpassungsqualifizierung? Seit Einführung des Anerkennungsgesetzes 2012 können zugewanderte Fachkräfte ihre ausländischen Berufsabschlüsse in Deutschland anerkennen lassen. Stimmen die Inhalte ihrer Ausbildung mit denen des deutschen Referenzberufes überein, erhalten sie eine volle Gleichwertigkeit bescheinigt und können in Deutschland als anerkannte Fachkräfte weiterarbeiten. Fehlen ihnen einige Fachkenntnisse, weil es hier andere Berufsbilder, Techniken oder Anforderungen gibt, erhalten sie eine teilweise Gleichwertigkeit. Um die volle Gleichwertigkeit zu erreichen, können die dafür erforderlichen Kenntnisse in Anpassungsqualifizierungen nachgeholt werden.

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM)
Schauenburgerstr. 49
20095 Hamburg

Katarzyna Rogacka-Michels, Projektleiterin
040/36138-768
katarzyna.rogacka@asm-hh.de

Webseite

www.asm-hh.de/newpaged0303ef7

 

Foto: ASM e. V./Jörg Müller

Weitere Projekte

Nach oben