Vorbereitung auf den Schuldienst

Logo Interkulturelle Bildung Hamburg e. V. (IBH)

Projektträger: Interkulturelle Bildung Hamburg e. V. (IBH)

Damit zugewanderte Lehrer*innen in Hamburg wieder in ihrem Beruf arbeiten können, bietet „Interkulturelle Bildung Hamburg e. V. (IBH)“ die IQ Qualifizierung „Vorbereitung auf den Schuldienst“ . Über 22 Wochen werden Lehrkräfte mit einem ausländischen Berufsabschluss zum einen auf den Schulalltag und zum anderen auf das „Große Deutsche Sprachdiplom“ (C2-Zertifikat des Goethe Instituts) vorbereitet. Die Qualifizierung beinhaltet drei Module: Fachsprachliches Training, Berufsspezifisches Training sowie Fachpraxis in Kooperation mit Hamburger Schulen.

Zum Hintergrund: Wer als zugewanderte Lehrkraft auch in Hamburg wieder in seinem Beruf arbeiten möchte, muss seinen ausländischen Lehramtsabschluss bei der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) anerkennen lassen und dabei sehr hohe Deutschkenntnisse nachweisen. Für eine volle Anerkennung und den Eintritt in den Schuldienst ist der Nachweis über Deutschkenntnisse auf dem Niveau C2 notwendig – der höchsten Stufe auf der sechsstufigen Kompetenzskala des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)“. Dies ist Voraussetzung für eine anschließende Anpassungsqualifizierung beim Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI).

Termine 2023

Vorbereitung auf den Schuldienst, Brückenmaßnahme für zugewanderte Lehrkräfte

  • Kurs 1: 30. Jan 2023 – 14.Jul 2023
  • Kurs 2: 14. Jul 2023 – 22. Dez 2023

Beide Kurse finden in Vollzeit statt; Dauer ca. 5-6 Monate (657 Unterrichtseinheiten)

Was ist eine Anpassungsqualifizierung – kurz APQ?

Seit Einführung des sogenannten Anerkennungsgesetzes 2012 können zugewanderte Fachkräfte ihre ausländischen Berufsabschlüsse in Deutschland anerkennen lassen – so auch Lehrkräfte. Stimmen die Inhalte ihrer Ausbildung mit denen des deutschen Referenzberufes überein, erhalten sie eine volle Gleichwertigkeit bescheinigt und können in Deutschland als anerkannte Fachkräfte weiterarbeiten. Fehlen ihnen einige Fachkenntnisse, weil es hier andere Techniken, Materialien oder Anforderungen gibt, erhalten sie eine teilweise Gleichwertigkeit. Um die volle Gleichwertigkeit zu erreichen, können die dafür erforderlichen Kenntnisse in Anpassungsqualifizierungen nachgeholt werden.

Kontakt

Interkulturelle Bildung Hamburg e. V. (IBH)
Turnierstieg 16 (Haus C)
22179 Hamburg

Ilia Edisherov, Projektleiter
040/69643045
ilia.edisherov@ibhev.de

Webseite

www.ibhev.de

 

Foto: Axel Nordmeier

Weitere Projekte

No items were found matching your selection.
Nach oben